Ein technischer Defekt: Der Sessellift steht still! Hunderte Skifahrer sitzen fest. Einsatz für die Bergrettung: Jetzt zählt jede Minute, denn die Wintersportler sind Wind und Wetter schutzlos ausgesetzt! – Ein schreckliches Szenario, das zum Glück nur selten eintritt. Trotzdem muss die Evakuierung der Liftanlagen regelmäßig trainiert werden, damit im Ernstfall alles schnell geht.

Zum Einsatz kommt ein spezielles, zertifiziertes Bergesystem: Ein Bergretter steigt auf die Lift-Stütze und hängt sich mit einer Rolle ins Tragseil der Liftanlage. Gesichert wird er zum nächsten Sessel abgelassen, wo er die Insassen zum Boden abseilt.

Zusammen mit den Kameraden von der Bergrettung Leoben und der Bergrettung Trofaiach haben wir auch dieses Jahr an den Liftanlagen der Präbichl Bergbahnen intensiv trainiert. Im Stationsbetrieb wurde auch das Wissen zur Versorgung von unterkühlten Patienten aufgefrischt. – Der Winter kann kommen. Wir sind bereit!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .