Fest stationierte Ausrüstung für mehr Sicherheit am Berg

Am Mittwoch den 30. August haben zwei Kameraden unserer Ortsstelle die „alte“ Gebirgstrage zur Eisenerzer Reichensteinhütte gebracht. Sie bleibt dort ab sofort fix stationiert. So kann die Bergrettung künftig noch schneller in den Einsatz gehen, wenn jemand in Not geraten ist.

Üblicherweise müssen die Bergretter ihre Ausrüstung mit reiner Muskelkraft zum Einsatz tragen. Das erfordert Ausdauer und gute Kondition. Vor allem aber kostet es wertvolle Zeit, die im Ernstfall über Leben und Tod entscheiden kann.

Dank einer Benefizveranstaltung auf der Reichensteinhütte konnten wir im letzten Jahr eine neue UT2000 Gebirgstrage anschaffen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern und besonders bei den beiden Wirtsleuten Jennifer Braier und Gerhard Pilat!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .